KURT A. FREISCHLÄGER Kinderbuch-Autor Sitzungsleitung,Conférencier Kleindarsteller, Theater & Booking
               KURT A. FREISCHLÄGER                      Kinderbuch-Autor             Sitzungsleitung,Conférencier         Kleindarsteller, Theater & Booking                                  

Einige Geschichten zum Mitfühlen und Nachdenken.
Flopsi der Zwergenkönig ist ein spannendes Kinderbuch und soll KInder in der Welt der Fantasie einzutauchen lassen.  7 tolle Einzelgeschichten nehmen das Kind mit auf große und kleine Abenteuer und mit auf eine fantastische Reise  in die Welt von Flopsi und Dennis.

Zu erhalten beim Autor. k.freischlaeger@t-online.de oder beim NEPA Verlag unter:
kontakt@nepa-verlag.de (Tel: 036963/229491) zum Preis von 9,99 €


 
     


Textausschnitt von:  "Dennis in Zwerganien"

 

„Wie groß ist denn der Riese?“ will Dennis wissen. „Für uns sehr groß, auch du bist fast ein Riese für uns, nur dieser Riese ist etwas größer als du und sehr böse.“ Dennis glaubt seinen Ohren nicht zu trauen: „Etwas größer als ich, mein Vater oder meine Lehrer sind größer als ich und auch stärker, also kann der Riese hier nicht viel größer sein, um vor ihm Angst haben zu müssen…..Wann kommt er denn zu Euch?“ will Dennis wissen. Flopsi überlegt und antwortet: „Der Zeit nach heute oder morgen, es ist nie genau vorhersehbar.“ Kaum hat Flopsi diese Worte ausgesprochen, geht ein Poltern und Klopfen durch die Burg. Flopsi schaut aus dem Fenster und winkt Dennis heran. Als dieser den Riesen sieht, der vor dem Burgtor steht, kann er feststellen, dass er nicht viel größer ist als sein Onkel Hubert. Nur hat dieser hier einen grauen Bart und einen grünen Filzhut auf. „Wir haben noch etwas Zeit uns alle zu verstecken, das Tor hält ihn noch etwas auf“, ruft Flopsi all seinen Untertanen zu. „Lauft in den Keller!“

Dennis merkt, dass er keine Angst hat, diesem Riesen gegenüberzutreten, und sofort teilt er Flopsi seine Gedanken mit. „Ich bin zwar kleiner, aber ich kann Ja mal mit diesem komischen Riesen sprechen und ihm sagen, er soll aufhören euch zu ärgern!“ Dann hören alle das Poltern und eine grobe Stimme ruft: „Aufmachen, sofort aufmachen, sonst schlage ich die Türe ein.“ Flopsi freut sich über Dennis Mut und er erinnert ihn noch einmal daran, dass sein eigener Stein hier in Zwerganien nichts ausrichten kann. „Wenn ich nicht mehr wiederkomme, dann sagt meinen Eltern Bescheid, was hier geschehen ist.“ Die traurigen Blicke der Zwerge machen Dennis nicht gerade Mut und so kommt Flopsi auf ihn zu, fasst seinen Arm und sagt: „Wenn du glaubst, das du das schaffst, was du dir vorgenommen hast, dann schaffst du das auch. Dein Mut und deine Hilfsbereitschaft uns zu helfen, machen dir hier viele Freunde. Gehe raus, du schaffst es!“ Dennis geht mit zitternden Beinen in den Burghof, wo mittlerweile der Riese das Tor aus den Angeln gehoben hat und sich gerade daran macht, sich durch das Tor zu zwängen. Als der Riese wieder gerade steht und zu dem grünen Steinberg gehen will, kommt Dennis auf ihn zu. Der Riese schaut verdutzt auf Dennis, da er nicht damit gerechnet hat, eine größere Person als die Zwerge hier zu sehen. „Warum brichst du hier ein, ohne richtig anzuklopfen und zu warten, bis man dich hinein lässt?“ fragt Dennis ohne Scheu den großen Mann. „Ich tue immer das was mir gefällt, und das schon seit langer Zeit; auch du wirst mich nicht davon abhalten, denn Riesen wie ich, die aus Riesigtan kommen, haben keine Angst. “Da hat Dennis plötzlich eine Idee!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kurt Freischläger